Aufbauspiel der regle­men­tier­ten Beauftragten First Class gegen Rutges knapp ver­lo­ren

Aufbauspie-der-reglementierten-Beauftragten-First-Class-gegen-Rutges

Am Samstag, den 10.05.2014, emp­fing die Mannschaft des regle­men­tier­ten Beauftragten First Class Zollservice die Mannschaft des eben­so regle­men­tier­ten Beauftragten Rutges Cargo in ihrer Halle in Bischofsheim.

Die Mannschaft von Rutges Cargo erwies sich als Gegner, mit dem die Jungs von First Class Zollservice  mit­hal­ten konn­ten. Im Angriff und in der Abwehr sowie im Tor wur­de eine tol­le Leistung gezeigt. Es ent­stan­den schö­ne Spielzüge mit erfolg­rei­chem Torabschluss.

Die Mannschaft von First Class Zollservice über­rasch­te die Mannschaft von Rutges Cargo mit einem Tor in der ers­ten Minute. Doch lei­der kam es immer mal wie­der zu ein­zel­nen Unachtsamkeiten und Fehlpässen, so dass die Tordifferenz stets nied­rig gehal­ten wur­de J.

Das Spiel gestal­te­te sich trotz allem immer kämp­fe­ri­scher. Dadurch konn­ten sich die Mitarbeiter von First Class Zollservice – dar­un­ter Luftsicherheitskontrollkräfte und Ausbilder in den Bereichen Luftsicherheit sowie Zoll und -Außenwirtschaft, in den ers­ten Minuten der 1. Halbzeit an den Gegner her­an­kämp­fen und sogar kurz­zei­tig in Führung gehen.

First Class Zollservice spiel­te gut gegen einen ambi­tio­nier­ten Gegner. Leider ist es wie­der das alte Lied: Wir schaf­fen nicht, die Dinger auch mal schmut­zig ins Tor zu bal­lern.

Unser Luftsicherheitsausbilder Gul Nur sowie der Niederlassungsleister der Zollabfertigung Steffen Eifert schei­tern mit Freistößen an Latte und Pfosten, auch Altan Altuntas der sich der­zeit vor­ran­gig mit tem­pe­ra­tur­emp­find­li­chen Pharma-Transporten in der Disposition beschäf­tigt,  schei­tert am Torwart, der sei­nen Schuss aus der Ecke kratz­te.

Auf der Gegenseite hat­te „Lewandowski“  nicht vie­le Chancen, weil unse­re Abwehr gut steht und Zolldeklarant Chris alles weg­fischt.

Reus muss­te zur Halbzeit ver­letzt raus, unser Fahrer Babi ersetzt ihn, spä­ter kom­men dann noch Klose und unse­re Luftsicherheitskontrollkraft Ballopiedro-Madau ins Spiel. Dann pas­sen wir ein­mal nicht auf und schon klin­gelt es bei uns. Wir kön­nen eine Flanke von außen nicht ver­hin­dern und ver­län­gern dann auch noch den Ball unglück­lich auf den Fuß des her­an­rau­schen­den Stürmers, von da ins Tor. gro­ßer Mist.

Wir ren­nen wütend gegen das Tor von Presswurst an, ohne jedoch gro­ße Chancen zu haben.

Nach dem Abpfiff kommt es unter den regle­men­tier­ten Beauftragten – Mannschaften zur Rudelbildung, Präsident Oellig kommt dabei lei­der etwas unter die Räder.

Zum Schluss jedoch, nach meh­re­ren umstrit­te­nen Schiedsrichterentscheidungen, lie­ßen die Nerven und der Biss wie­der nach. Der Angriff und die Abwehr wur­den, im Gegenzug zum rest­li­chen Spiel, etwas unter­ge­but­tert, was dazu führ­te, dass Rutges Cargo als Sieger vom Platz geht.