Qualitätsmanagement und Sicherheitssysteme

Steigern Sie Ihren Unternehmenserfolg mit einem Qualitäts- und Sicherheitssystem mit DIN Zertifizierung.

Die Einführung eines Qualitätsmanagements bringt Ihnen mess­ba­re Produktivitäts- und Wettbewerbsvorteile.

  1. Erleichtern Sie sich die Neukundengewinnung – durch die Zertifizierung prä­sen­tie­ren Sie sich Ihren Interessenten als pro­fes­sio­nel­ler und ver­trau­ens­wür­di­ger Geschäftspartner.
  2. Erhöhen Sie die Kundenzufriedenheit – die Erfüllung Ihrer Kundenaufträge ver­läuft rei­bungs­lo­ser und schnel­ler.
  3. Senken Sie Ihre Kosten – durch Optimierung Ihrer Unternehmensprozesse erzie­len Sie dau­er­haf­te Kosteneinsparungen.
  4. Finden Sie Zugang zu neu­en Märkten – durch die Anwendung inter­na­tio­nal aner­kann­ter Standards wer­den Sie in vie­len Märkten wett­be­werbs­fä­hig.
  5. Leisten Sie einen Beitrag zum Umweltschutz – die Einhaltung von Standards hilft nach­tei­li­ge Auswirkungen des Geschäftsbetriebs auf die Umwelt zu mini­mie­ren.

Pro Jahr las­sen sich in Deutschland ca. 50 000 Unternehmen neu nach ISO 9001 zer­ti­fi­zie­ren. Darauf auf­bau­end kön­nen Sie ergän­zend bran­chen­spe­zi­fi­sche Zertifizierungen ein­füh­ren.

ISO 9001

Die Norm ISO 9001 ist die Grundlage vie­ler Qualitätsmanagementsysteme.

  • Durch die kla­re Festlegung der Aufbau- und Ablauforganisation wer­den Verantwortlichkeiten und Befugnisse bes­ser gere­gelt.
  • Alle rele­van­ten Unternehmensprozesse wer­den defi­niert und mit­tels Kennzahlen über­wacht.
  • Durch den kon­ti­nu­ier­li­chen Verbesserungsprozess (KVP) wer­den Unternehmensprozesse opti­miert und kön­nen dadurch wirt­schaft­li­cher gestal­tet wer­den.
  • Die regel­mä­ßi­ge Ermittlung der Kundenzufriedenheit führt zu einer Verbesserung der Kundenorientierung und dadurch zur Steigerung der Kundenzufriedenheit.

Wenn man die­ses System ein­ge­führt hat und im Unternehmen lebt und umsetzt, bes­ten­falls auch vom TÜV zer­ti­fi­ziert und zuge­las­sen wur­de, sind bereits alle wirt­schaft­li­chen und qua­li­täts­re­le­van­ten Prozesse schrift­lich fest­ge­hal­ten wor­den.

Mit die­ser Basis kön­nen dann ver­ein­facht wei­te­re bran­chen­spe­zi­fi­sche Zertifizierungen ange­strebt wer­den, da die vor­han­de­ne Dokumentation „nur noch“ wei­ter­ent­wi­ckelt wer­den muss.

ISO 28000

Die Norm ISO 28000 zer­ti­fi­ziert Sicherheitsmanagement für Transportunternehmen.

ISO 28000 Transportkettensicherheit ist das bran­chen­spe­zi­fi­sche Management- und Sicherheitssystem für die Logistikbranche.

Ziel der ISO 28 000 ist die Erhöhung der Sicherheit in der Transportkette.

Wichtige Schwerpunkte sind die Analyse der betriebs­spe­zi­fi­schen Risiken und Schwachstellen sowie die Entwicklung von Gegenmaßnahmen.

  • Die ISO 28000 Transportkettensicherheit ist mit ISO 9001 kom­pa­ti­bel.
  • ISO 28000 bün­delt Ihr gesam­tes Qualitäts- und Sicherheitsmanagement in einem ein­zi­gen sinn­vol­len System.
  • ISO 28000 ist inter­na­tio­nal aner­kannt.

Mit mehr als 20 Jahren Erfahrung im Bereich Lieferkettensicherheit ist First Class Consults® der idea­le Ansprechpartner für Transportunternehmen, die ihr Qualitäts- und Sicherheitsmanagement opti­mie­ren wol­len.

Wie wir Sie unter­stüt­zen

Wir beglei­ten Sie bis zur end­gül­ti­gen Zertifizierung und wenn gewünscht auch dar­über hin­aus.

  1. Im Vorfeld bera­ten wir Sie aus­führ­lich und beant­wor­ten Ihre Fragen – ger­ne auch bei einem Gespräch vor Ort in Ihrem Unternehmen.
  2. Wir ana­ly­sie­ren Ihr Unternehmen, die qua­li­täts- und sicher­heits­re­le­van­ten Prozesse und ent­wi­ckeln mit Ihnen Ihr fir­men­spe­zi­fi­sches System nach ISO 9001 oder ISO 2800.
  3. Die Zertifizierung wird durch unse­ren Kooperationspartner TÜV Austria durch­ge­führt.
  4. Nach der Zertifizierung unter­stüt­zen wir Sie bei Bedarf durch exter­ne Qualitätsbeauftragte und Auditoren, z.B. bei Ihren Kundenaudits, der Dokumentation oder der wei­te­ren Umsetzung und Verbesserung des Systems.

Nehmen Sie unver­bind­lich Kontakt mit uns auf und fin­den Sie her­aus, wie Sie Kundenzufriedenheit, Unternehmensimage und Unternehmensprozesse ver­bes­sern.