First Class Security®
Sprengstoffspürhund Sicherheitsdienst

Unser Sicherheitsdienst First Class Security® schützt mit Sprengstoffspürhunden die Sicherheit unse­rer Kunden in öffent­li­chen Einrichtungen, Unternehmensgebäuden und Eventlocations.

Effizienz, Sicherheit, Flexibilität und Qualität ist das, was einen Sprengstoffspürhund im Sicherheitsdienst aus­zeich­net.

Der Terrorismus stellt nach wie vor eine welt­wei­te Bedrohung der inne­ren Sicherheit dar.

Deshalb haben wir, das Team von First Class Security®, es uns zur Aufgabe gemacht, das bestehen­de Sicherheitsrisiko für Firmen und Privatpersonen mit Sprengstoffspürhunden zu mini­mie­ren.

Unternehmensgebäude, öffent­li­che Feste / Einrichtungen, Festivals, Konzerte oder ande­re Veranstaltungen kön­nen das Ziel einer Bombendrohung wer­den. Um die­ser dro­hen­den Gefahr ent­ge­gen zu wir­ken, sind pro­fes­sio­nel­le Sicherheitsvorkehrungen not­wen­dig.

Eine zen­tra­le Rolle beim Sicherheitsdienst für Locations und Events spie­len die Sprengstoffspürhunde. Sie sind bei der Suche nach Sprengstoff, Waffen und Munition zeit­lich und räum­lich fle­xi­bel.

Wieso Sprengstoffspürhunde?

Sobald Sprengstoffe gut ver­steckt sind, also rein optisch nicht zu erken­nen sind, ist das Auffinden der Sprengstoffe für den Menschen fast unmög­lich. Für Sprengstoffspürhunde ist dies jedoch auf­grund ihrer fei­nen Nase kein Problem.

Die Hunde spü­ren dank ihres aus­ge­präg­ten Geruchssinnes auch dort Sprengstoff auf, wo bei­spiels­wei­se Sprengstoffdetektionsmaschinen an ihre Grenzen kom­men.

Kein tech­ni­sches Gerät ver­fügt annä­hernd über das Leistungsvermögen einer Hundenase. Nicht ohne Grund sind in der EU Sprengstoffspürhunde als offi­zi­el­les Einsatzmittel zum Aufspüren von Sprengstoffen zuge­las­sen.

Einsatz von Sprengstoffspürhunden im Sicherheitsdienst bei Veranstaltungen

Ohne Sicherheit fehlt im Leben die ent­schei­den­de Unbeschwertheit – Lebensfreude ist so kaum mög­lich. Sie wün­schen sich daher einen zuver­läs­si­gen Schutz für Ihr Event, für Ihre Besucher.

Ob als Präventivmaßnahme vor einem Event oder das Absuchen von Personen/Taschen nach pyro­tech­ni­schen Materialien – mit unse­ren Sprengstoffspürhunden bie­ten wir Ihnen Sicherheit auf aller­höchs­tem Niveau.

Ob im VIP Bereich, Kraftfahrzeugen, Frachtbereichen, Luftfahrzeugen, Kaufhäusern, Schulen, Bühnen oder Containern – unse­re Hunde sind für jeden Einsatz aus­ge­bil­det.

Unser Ziel ist es Ihnen eine mit Sicherheit rei­bungs­lo­se Veranstaltung zu ermög­li­chen, z.B. bei:

  • Konzerten und Festivals
  • Firmenevents und Jahreshauptversammlungen
  • öffent­li­chen Veranstaltungen
  • Großevents
  • Privatevents
  • Sportereignissen
  • Fernsehproduktionen
  • Schulungsveranstaltungen
  • Hotelanlagen
  • Fußballstadien
  • Absuche von PKWs, LKWs, Luft und Schienenfahrzeugen

Sprengstoffspürhund beim Absuchen eines Kfz

Was kann ein Sprengstoffspürhund?

Ein Sprengstoffspürhund ist ein spe­zi­ell aus­ge­bil­de­ter Hund, der gelernt hat, den indi­vi­du­el­len Geruch von Sprengstoff zu erschnüf­feln und pas­siv anzu­zei­gen.

Unsere Hunde kön­nen alle gän­gi­gen Sprengstoffe auf­fin­den.

Weil die Nase des Hundes im Verhältnis zu der des Menschen extrem fein ist, blei­ben dem Sprengstoffspürhund selbst die gerings­ten Mengen Sprengstoff nicht ver­bor­gen. Deshalb fin­den unse­re Hunde auch an Menschen, in Lastkraftwagen, Autos, Schränken, Wohnwagen oder Koffern ver­steck­te Sprengstoffe. Selbst die Suche nach Briefbomben ist mög­lich.

Durch regel­mä­ßi­ge Trainingseinheiten ist eine zuver­läs­si­ge Suchleistung unse­rer Sprengstoffspürhunde gesi­chert. Mit jedem Übungseinsatz wird der Hund siche­rer. Deshalb ist es auch nicht unge­wöhn­lich, dass bereits Hunde im Alter von einem Jahr über jede Menge Erfahrung besit­zen. Dadurch ent­wi­ckelt der Hund eine Gelassenheit, die ihm ermög­licht auch unter schwie­ri­gen Bedingungen zuver­läs­si­ge Arbeit zu ver­rich­ten.

Welche Sprengstoffe wer­den kon­di­tio­niert?

In der Ausbildung unse­rer Hunde wer­den unter ande­rem fol­gen­de Sprengstoffe kon­di­tio­niert (das sind aber nicht alle, die Hunde erken­nen noch vie­le mehr):

  • Semtex H/A
  • Dekamon
  • Natriumchlorat
  • Plastiksprengstoff
  • ANC Sprengstoff
  • Kaliumchlorat
  • TNT
  • Supergel 30
  • Kaliumpermanganat
  • Nitroaromatenfrei
  • Schwefelblüte

Sprengstoffe sind Stoffe bzw. Stoffgemische, die zu einer Explosion füh­ren, die durch den Zünder aus­ge­löst wird. Diese ent­steht durch eine sich sehr schnell ver­grö­ßern­des Volumen des Sprengstoffes. Die dadurch ent­ste­hen­de Druckwelle zer­stört alles, was in unmit­tel­ba­rer Nähe ist. Sie ver­letzt oder tötet sogar Menschen und Tiere.

Selbst klei­ne Mengen von Sprengstoffen kön­nen ver­hee­ren­de Folgen haben. In der Realität sieht es meis­tens so aus, dass bei einem Anschlag meh­re­re Sprengstoffe gemischt wer­den, damit sie eine noch effek­ti­ve­re Wirkung haben.

Wie erfolgt die Ausbildung der Sprengstoffspürhunde?

Unsere Sprengstoffspürhunde sind unter diver­sen Umwelteinflüssen dar­auf trai­niert ver­schie­de­ne Sprengstoffarten, Waffen, Munition und Selbstlaborate (USBV) zu fin­den. Die Ausbildung erfolgt über den Spiel- und Beutetrieb des Hundes.

  1. Hierzu wird dem Hund zuerst bei­gebracht, sein vor­her ver­steck­tes Spielzeug zu suchen.
  2. Im Anschluss wird dem Spielzeug eine gerin­ge Menge Sprengstoff hin­zu­ge­fügt.
    Somit ver­bin­det der Hund spä­ter die­sen Geruch mit Spiel und Spaß, was sei­ne Motivation stark erhöht.
  3. In der letz­ten Instanz wird nur noch Sprengstoff aus­ge­legt und der Hund wird bei pas­si­ver Anzeige dafür mit aus­gie­bi­gem Spielen belohnt.

Die Ausbildung ist somit ähn­lich der eines Drogenspürhundes. Beim Auffinden eines ver­däch­ti­gen Gegenstandes muss der Hund aller­dings pas­siv anzei­gen. Dies erfolgt, in dem er sich vor den ver­däch­ti­gen Gegenstand hin­setzt oder hin­legt, je nach dem, auf wel­cher Höhe sich der Gegenstand befin­det.

Unsere Sprengstoffteams

Unsere Sprengstoffteams bestehen aus erfah­re­nen Hundeführern und Hunden, die in einem renom­mier­ten Ausbildungsbetrieb aus­ge­bil­det wur­den. Sie haben mehr als 80 Tage Ausbildung genos­sen und haben erheb­li­che Praxiserfahrung. Neben der Absicherung von Veranstaltungen sind unse­re Sprengstoffteams in der Luftfrachtsicherheit am Frankfurter Flughafen tätig, wes­halb sie jeden Tag mit ver­däch­ti­gen Gegenständen in Kontakt kom­men. Außerdem wer­den sie regel­mä­ßig geschult und neh­men an monat­li­che Erkennungstrainings teil.

Natürlich kön­nen wir unse­re Sucharbeit in zivi­ler Kleidung durch­füh­ren, so dass Gäste nicht unnö­tig beun­ru­higt wer­den. Unsere Hunde sind es gewohnt, auch in einer gro­ßen Menschenmenge zuver­läs­si­ge Arbeit zu leis­ten.

Sobald ein Hund Gefahrenstoffe auf­fin­det, wird ein zwei­ter Hund zur Kontrolle hin­zu­ge­zo­gen. Nur wenn der zwei­te Hund auch anschlägt, wird ein Alarm aus­ge­löst. Dadurch wer­den Fehlalarme ver­hin­dert.

Wir sind für Ihre Fragen zum Sicherheitsdienst da

Haben Sie Fragen zum Einsatz eines Sprengstoffspürhundes beim Sicherheitsdienst für Gebäude, Locations und Veranstaltungen?

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf, wir infor­mie­ren Sie ger­ne.