Datenschutzschulung nach Bundesdatenschutzgesetz

Datenschutzschulung für Mitarbeiter und Führungskräfte, welche mit personenbezogenen Daten in Unternehmen arbeiten, nach Bundesdatenschutzgesetz.

Für welchen Teilnehmerkreis ist diese Schulung?

Die Schulung ist für Personen, welche im Berufsalltag personenbezogenen Daten erheben, nutzen oder verarbeiten.

Hierunter zählen:

  • Personen, welche im Unternehmen mit personenbezogenen Daten arbeiten
  • Personen (bspw. Lageristen), welche die Frachtannahme von Luftfracht oder Luftpost durchführen

Folgende Personen sind beispielsweise betroffen:

Personalabteilung, Luftfrachtsicherheitsbeauftragter, Zollbeauftragter bzw. Beauftragte Person für Zollangelegenheiten, Qualitätsmanagementbeauftragter (sofern diese/r mit personenbezogenen Daten arbeitet)

Folgende Tätigkeiten fallen beispielsweise unter Arbeiten mit personenbezogenen Daten:

  • Schulungsnachweise verwalten und Organisation von Wiederholungsschulungen, sofern das Geburtsdatum und ggf. der Geburtsort für die Nachweise gefordert werden.
  • Beantragungen und Verwaltung von Zuverlässigkeitsüberprüfungen gem. §7 LuftSiG
  • Überprüfungen in den Sanktionslisten (Terrorlisten/Compliance-Listen)

Was ist das Schulungsziel?

Das Ziel der Datenschutzschulung nach Bundesdatenschutzgesetz ist, dass die Mitarbeiter im Umgang mit personenbezogenen Daten, sowie mit Unternehmerdaten sensibilisiert werden. Zudem halten Sie so die gesetzlichen Bestimmungen in Bezug auf die Datenschutzanforderungen ein.

Die Schulungsinhalte sind:

  • Gesetzesgrundlagen des Datenschutzrechtes jedes Einzelnen
  • Besondere Arten von personenbezogenen Daten
  • Differenzierung zwischen bestimmbarer und bestimmter Personen
  • Erläuterung des Begriffes ,,die verantwortliche Stelle‘‘
  • Das Datengeheimnis
  • Erhebung, Nutzung und Verarbeitung von Daten
  • Folgen und Pflichten bei einer Datenschutzpanne
  • Die Daten eines Betroffenen
  • Die Rechte jedes Betroffenen
  • Die Pflichten für jeden Mitarbeiter
  • Aufgaben, Rechte und Pflichten des Datenschutzbeauftragten
  • Datenschutz im Unternehmen
  • Technisch-organisatorische Maßnahmen
  • Umgang mit Kundendaten
  • Datenschutz und Aktenvernichtung
  • Tipps für den Berufsalltag

Preis und Dauer der Schulung

Die Schulungsdauer beträgt ungefähr 6 Stunden.

Brutto 395,- € inkl. € 63,07 USt.

Netto 331,93 €

Beschreibung und Seminarenmeldung runterladen

Schulungstermine

Die Online-Schulung kann jederzeit durchgeführt werden.
Termine für Inhouse-Schulungen können wir individuell mit Ihnen abstimmen.

Es gibt derzeit keine anstehenden seminartermine.