Export Zollschulung für Einsteiger

Welche Zollverfahren müs­sen wann ange­wen­det wer­den? Was ist bei der vor­über­ge­hen­den Ausfuhr zu beach­ten? Es wer­den hier die ver­schie­de­nen Ausfuhrverfahren vor­ge­stellt. Ferner wer­den die Ausfuhranmeldung und der Ablauf von Gestellungen bei der Zollbehörde ver­mit­telt. Die Frage der Fußnoten, sowie das Thema Exportkontrolle, gehört eben­so dazu, wie auch der Nachweis gegen­über der Finanzbehörde und der umsatz­steu­er­freie Handel mit einem Drittland.

Schulungsinhalte

  • AuO (Arbeits- und Organisationsanweisungen)
  • Ausfuhrbegleitdokument
  • Ausfuhrliste
  • Codierungen, Fußnoten
  • Endgültige Ausfuhrverfahren
  • Exportkontrolle
  • EZT Online
  • Passive Veredelung
  • uge­las­se­ner Ausführer
  • Vorübergehende Ausfuhr
  • Wiederausfuhr nach akti­ver Veredelung/Verwendung
  • ZA – Zugelassener Ausführer

Teilnehmerkreis:

Neu-/ Quereinsteiger aus den Bereichen Industrie im Bereich Versandabteilung und Auftragsabwicklung Export International. Für die Versandabteilung ist ein wich­ti­ger Bestandteil die Nutzung ver­ein­fach­ten Zollexportabfertigungsverfahren sowie für Speditionsmitarbeiter aus dem Bereich Exportabteilung ohne Berufserfahrung.

Termine/Schulungsort/Kosten

Brutto 529,55 € inkl. USt.

Netto 445,00 €

Beschreibung und Seminarenmeldung run­ter­la­den

Seminartermine

Termine für öffent­li­che Seminare wer­den hier ange­zeigt. Inhouse-Seminare kön­nen Sie indi­vi­du­ell mit uns abstim­men.