Erleichterung beim Zoll zwischen EU und China

Im Mai 2014 wurde in Peking das Abkom­men zur gegen­seit­i­gen Anerken­nung der zuge­lasse­nen Wirtschafts­beteiligten (AEO) mit der EU und Chi­na unterze­ich­net. Da in Zukun­ft die Ver­fahren vere­in­facht wer­den und Kon­trollen zügiger von­stat­tenge­hen,  hat die Pressemit­teilung der EU Kom­mis­sion dargestellt, dass die Vorteile zu Abkom­mens Unterze­ich­nung für zer­ti­fizierte Wirtschafts­beteiligte in der Senkung der Kosten liegen wer­den.

Bei Ein- und Aus­fuhr und Anerken­nung als ver­trauenswürdi­ges Unternehmen, kom­men zer­ti­fizierte Wirtschafts­beteiligte durch Ver­fahrenser­le­ichterung  in den Genuss von weniger physis­chen Zol­lkon­trollen und schnelleren Zol­labfer­ti­gun­gen.

Die inter­na­tionale Liefer­kette vom Liefer­an­ten bis zum End­ab­nehmer zu sich­ern, ist das Ziel bei ein­er AEO Zer­ti­fizierung. Auf dem Weg zur Zer­ti­fizierung des AEO sowie bei der Auf­s­tock­ung des Zer­ti­fikat­sta­tus von AEO-C oder AEO-S auf AEO-F, wer­den Unternehmen von der Fir­ma First Class Zollser­vice & Trans­portver­mit­tlungs GmbH unter­stützt.

Wir ste­hen Ihnen für Fra­gen hil­feleis­tend zu Seite (

).