Fälschungssichere Schulungs-Zertifikate im Bereich Luftsicherheit

Wegen in der Vergangenheit immer wie­der auf­ge­tre­te­ner Manipulationen an Zertifikaten wur­den nun neue Richtlinien in Bezug auf Anmeldung und Durchführung von Schulungen fest­ge­legt.

Mit Schreiben vom 26.01.2016 for­der­te das Luftfahrt Bundesamt alle Ausbilder auf, Schulungsbescheinigungen fäl­schungs­si­cher zu gestal­ten. Wir haben daher Maßnahmen getrof­fen um das Fälschen unse­rer Zertifikate so schwie­rig wie mög­lich zu gestal­ten.

Alle unse­re Zertifikate ab dem 01.02.2016 sind in Datenbanken hin­ter­legt und kön­nen jeder­zeit online über­prüft wer­den. Sowohl bei unse­ren Online-Schulungen, als auch bei unse­ren offe­nen Seminaren erhal­ten Sie ein Zertifikat wel­ches Sie online mit einem Link, oder einem QR-Code in unse­rer Datenbank veri­fi­zie­ren kön­nen.

Ab dem 01.02.2016 aus­ge­stell­te Zertifikate müs­sen durch den regB/bV auf Echtheit über­prüft wer­den.

Mit Schreiben vom 09.06.2016 wur­den alle schu­lungs­ver­pflich­ten­den Unternehmen auf­ge­for­dert Zertifikate mit einer LBA-Zulassungsnummer (Ausbilderzulassung oder CBT-/WBT Zulassung) auf ihre Echtheit zu über­prü­fen.

Anerkannt wer­den dür­fen nur noch Zertifikate, wenn sie Ihnen ent­we­der im Original ein­ge­reicht wor­den sind oder Sie die Echtheit der ein­ge­reich­ten Bescheinigung erfolg­reich im Verifizierungsservice des Ausstellers über­prüft haben, die­se Prüfung ist zu doku­men­tie­ren!

Nur beim Verfahren zum Selbstausdruck („Print@Home“) ist die Bescheinigung nicht zwin­gend ein­zeln von Hand zu unter­schrei­ben. Durch unse­ren auf­ge­druck­ten QR-Code kön­nen Sie sofort nach dem Ausdruck online die Echtheit über­prü­fen.