Muss ich den Status “bekann­ter Versender” besit­zen, um Luftfracht ver­sen­den zu kön­nen?

Nein. Versender von Luftfracht sind nicht ver­pflich­tet, den Status des bekann­ten Versenders zu erwer­ben. Besitzt ein Unternehmen den Status nicht, so gilt die Luftfracht aller­dings als unsi­cher.

Sie muss vor dem Verladen in ein Luftfahrzeug durch einen hier­für zuge­las­se­nen regle­men­tier­ten Beauftragten (oder durch das Luftfahrtunternehmen selbst) nach einem dafür zuge­las­se­nen Verfahren kon­trol­liert wer­den.

Reglementierte Beauftragte sind zum Beispiel Spediteure, Versandagenturen, Logistikanbieter, inte­grier­te Lager- und Transportdienstleistungsunternehmen, etc.

Diese Kontrollen bean­spru­chen in der Regel Zeit und/oder ver­ur­sa­chen zusätz­li­che Kosten.

Erlauben es die Vertriebswege, dass die Luftfrachtsendungen den Empfänger aus­schließ­lich mit Nurfracht- oder Nurpostluftfahrzeugen unver­sehrt und zeit­ge­recht errei­chen kön­nen, ist gege­be­nen­falls der Status des geschäft­li­chen Versenders aus­rei­chend.

Für den geschäft­li­chen Versender gel­ten ähn­li­che Sicherheitsstandards wie für den bekann­ten Versender. Es ent­fällt aller­dings das behörd­li­che Zulassungsverfahren.

Der geschäft­li­che Versender wird durch einen regle­men­tier­ten Beauftragten benannt, nach­dem er eine Verpflichtungserklärung abge­ge­ben hat. Mit die­ser Erklärung ver­pflich­tet sich das Unternehmen, die bestimm­ten Sicherheitsstandards zu erfül­len.

Sie müs­sen auch immer damit rech­nen, dass Ihre Luftfrachtsendung geöff­net wird.

Die Ware wird in ers­ter Linie durch ein Röntgengerät geschickt aber soll­te es einen Dunkelalarm geben wird das Frachtstück geöff­net und der gan­ze Inhalt beschaut. Dadurch wer­den dann Versiegelungen geöff­net und Verpackungen beschä­digt. Es kann aber auch zu Flug und Zeit Verzögerungen kom­men und Ihre Luftfracht bleibt län­ger am Boden und ver­passt den bereits gebuch­ten Flug.

First Class Consults® unter­stützt Unternehmen kom­pe­tent bei der LBA Zulassung zum bekann­ten Versender oder regle­men­tier­ten Beauftragten. 

Bei Interesse an einer Beratung

Die Erstberatung vor Ort in Ihrem Unternehmen ist unver­bind­li­che und kos­ten­los.