Was bedeu­tet es, bekann­ter Versender zu wer­den?

Bekannter Versender zu wer­den, bedeu­tet, dass Sie beim Luftfahrt-Bundesamt eine Zulassung bean­tra­gen, mit der es Ihnen erlaubt wird, Ihre Waren/Fracht als siche­re Luftfracht zu ver­sen­den – ohne dass eine Sicherheitskontrolle, wie z.B. das Röntgen der Fracht, erfor­der­lich wird.

Um bekann­ter Versender wer­den zu kön­nen, müs­sen Unternehmen bestimm­te gesetz­li­che Vorrausetzungen erfül­len. Die Zulassung wird beim Luftfahrt-Bundesamt bean­tragt, sofern die betref­fen­den Betriebsstätten in Deutschland lie­gen.

Nach dem erfolg­rei­chen Zulassungsverfahren, das auch immer eine Vor-Ort-Überprüfung des Betriebsstandortes beinhal­tet, erteilt das Luftfahrt-Bundesamt die Zulassung.

Damit ver­bun­den ist der Eintrag des Betriebsstandortes in die EG-Datenbank für regle­men­tier­te Beauftragte und bekann­te Versender (Regulated Agents and Known Consignors Database, RAKCD). Der Eintrag in die Datenbank gilt gegen­über den ande­ren an der Lieferkette Beteiligten als Nachweis dar­über, dass der Status bekann­ter Versender erteilt wor­den ist.

Das Unternehmen unter­liegt dann der fort­lau­fen­den Inspektion durch die Behörde und muss die Sicherheitsstandards auf­recht­erhal­ten.

Sie müs­sen sich an die aktu­el­len gesetz­li­chen Vorgaben im Bereich der Luftsicherheit hal­ten:

  • Sie müs­sen alle Ihre Mitarbeiter in regel­mä­ßi­gen Abständen von zuge­las­se­nen Ausbildern wei­ter­bil­den las­sen.
  • Sie müs­sen Sicherheitsbereiche defi­nie­ren.
  • Sie müs­sen Zugangskontrollen ein­rich­ten, und Sie dür­fen dort nur bestimm­ten Mitarbeitern Zugang gewäh­ren.
  • Sie müs­sen die EDV so abstim­men, dass nicht jeder das Ziel und den Weg der Luftfrachtsendung erken­nen kann.
  • Sie haben eine beson­de­re Verpflichtung die Ware vor unbe­fug­tem Zugriff oder auch Manipulationen zu schüt­zen.

Der Hauptvorteil, bekann­ter Versender zu wer­den, liegt in der Zeit- und Kostenersparnis durch den Wegfall der Frachtkontrollen.

First Class Consults® unter­stützt Unternehmen kom­pe­tent bei der LBA Zulassung zum bekann­ten Versender oder regle­men­tier­ten Beauftragten. 

Bei Interesse an einer Beratung

Die Erstberatung vor Ort in Ihrem Unternehmen ist unver­bind­li­che und kos­ten­los.