Was bedeutet es, bekannter Versender zu werden?

Bekannter Versender zu werden, bedeutet, dass Sie beim Luftfahrt-Bundesamt eine Zulassung beantragen, mit der es Ihnen erlaubt wird, Ihre Waren/Fracht als sichere Luftfracht zu versenden – ohne dass eine Sicherheitskontrolle, wie z.B. das Röntgen der Fracht, erforderlich wird.

Um bekannter Versender werden zu können, müssen Unternehmen bestimmte gesetzliche Vorrausetzungen erfüllen. Die Zulassung wird beim Luftfahrt-Bundesamt beantragt, sofern die betreffenden Betriebsstätten in Deutschland liegen.

Nach dem erfolgreichen Zulassungsverfahren, das auch immer eine Vor-Ort-Überprüfung des Betriebsstandortes beinhaltet, erteilt das Luftfahrt-Bundesamt die Zulassung.

Damit verbunden ist der Eintrag des Betriebsstandortes in die EG-Datenbank für reglementierte Beauftragte und bekannte Versender (Regulated Agents and Known Consignors Database, RAKCD). Der Eintrag in die Datenbank gilt gegenüber den anderen an der Lieferkette Beteiligten als Nachweis darüber, dass der Status bekannter Versender erteilt worden ist.

Das Unternehmen unterliegt dann der fortlaufenden Inspektion durch die Behörde und muss die Sicherheitsstandards aufrechterhalten.

Sie müssen sich an die aktuellen gesetzlichen Vorgaben im Bereich der Luftsicherheit halten:

  • Sie müssen alle Ihre Mitarbeiter in regelmäßigen Abständen von zugelassenen Ausbildern weiterbilden lassen.
  • Sie müssen Sicherheitsbereiche definieren.
  • Sie müssen Zugangskontrollen einrichten, und Sie dürfen dort nur bestimmten Mitarbeitern Zugang gewähren.
  • Sie müssen die EDV so abstimmen, dass nicht jeder das Ziel und den Weg der Luftfrachtsendung erkennen kann.
  • Sie haben eine besondere Verpflichtung die Ware vor unbefugtem Zugriff oder auch Manipulationen zu schützen.

Der Hauptvorteil, bekannter Versender zu werden, liegt in der Zeit- und Kostenersparnis durch den Wegfall der Frachtkontrollen.

First Class Consults® unterstützt Unternehmen kompetent bei der LBA Zulassung zum bekannten Versender oder reglementierten Beauftragten. 

Bei Interesse an einer Beratung

Die Erstberatung vor Ort in Ihrem Unternehmen ist unverbindliche und kostenlos.