Neue Personalkategorien für Luftsicherheitsschulungen

Mit in Kraft tre­ten der Durchführungsverordnung (EU) Nr. 1116/2013 zur Änderung der VO (EU) Nr. 185/2010 erge­ben sich drei Personalkategorien.

Diese müs­sen jeweils über eine eige­ne Schulung im Bereich Luftsicherheit ver­fü­gen:

  • §  Sicherheitsbeauftragte (Schulung gemäß Kapitel 11.2.5)
  • §  Personal mit Zugang zu iden­ti­fi­zier­ba­rer Luftfracht (Schulung gemäß Kapitel 11.2.7)
  • §  Personal, das Sicherheitskontrollen durch­führt (Schulung gemäß Kapitel 11.2.3.9)

Es füh­ren ins­be­son­de­re fol­gen­de Personen Sicherheitskontrollen durch:

  • §  Personen, wel­che über­prü­fen, ob Mitarbeiter ent­spre­chend geschult und zuver­läs­sig sind
  • §  Personen, wel­che nicht geschul­te und zuver­läs­si­ge Personen beglei­ten und dafür Sorge tra­gen, dass nie­mand Zugriff zu iden­ti­fi­zier­ba­rer Luftfracht hat
  • §  Personen, wel­che den regle­men­tier­ten Beauftragten unmiss­ver­ständ­lich dar­auf hin­wei­sen, wenn Luftfracht unsi­cher ver­sen­det wird
  • §  Personen, wel­che pro­zess­be­dingt den Zugang zum Sicherheitsbereich steu­ern
  • §  Personen, wel­che u.a. bei Fehlen von bau­li­chen Mitteln die Gewährleistung dafür über­neh­men, dass die iden­ti­fi­zier­ba­re Luftfracht vor unbe­fug­tem Eingriff oder Manipulationgeschützt ist
  • §  Personen, wel­che iden­ti­fi­zier­te Luftfracht ver­pa­cken
  • §  Personen, wel­che für die vor­schrifts­mä­ßi­ge Sicherung des Frachtraumes und die vor­schrifts­mä­ßi­ge Durchführung des Transports von siche­rer Luftfracht mit einem eige­nen Fahrzeug ver­ant­wort­lich sind
  • §  Personen, wel­che für die Unterzeichnung, Einhaltung und Aufbewahrung der Transporteurserklärung nach Anlage 6-E ver­ant­wort­lich sind.