Neue Personalkategorien für Luftsicherheitsschulungen

Mit in Kraft treten der Durch­führungsverord­nung (EU) Nr. 1116/2013 zur Änderung der VO (EU) Nr. 185/2010 ergeben sich drei Per­son­alkat­e­gorien.

Diese müssen jew­eils über eine eigene Schu­lung im Bere­ich Luft­sicher­heit ver­fü­gen:

  • §  Sicher­heits­beauf­tragte (Schu­lung gemäß Kapi­tel 11.2.5)
  • §  Per­son­al mit Zugang zu iden­ti­fizier­bar­er Luft­fracht (Schu­lung gemäß Kapi­tel 11.2.7)
  • §  Per­son­al, das Sicher­heit­skon­trollen durch­führt (Schu­lung gemäß Kapi­tel 11.2.3.9)

Es führen ins­beson­dere fol­gende Per­so­n­en Sicher­heit­skon­trollen durch:

  • §  Per­so­n­en, welche über­prüfen, ob Mitar­beit­er entsprechend geschult und zuver­läs­sig sind
  • §  Per­so­n­en, welche nicht geschulte und zuver­läs­sige Per­so­n­en begleit­en und dafür Sorge tra­gen, dass nie­mand Zugriff zu iden­ti­fizier­bar­er Luft­fracht hat
  • §  Per­so­n­en, welche den regle­men­tierten Beauf­tragten unmissver­ständlich darauf hin­weisen, wenn Luft­fracht unsich­er versendet wird
  • §  Per­so­n­en, welche prozess­be­d­ingt den Zugang zum Sicher­heits­bere­ich steuern
  • §  Per­so­n­en, welche u.a. bei Fehlen von baulichen Mit­teln die Gewährleis­tung dafür übernehmen, dass die iden­ti­fizier­bare Luft­fracht vor unbefugtem Ein­griff oder Manip­u­la­tiongeschützt ist
  • §  Per­so­n­en, welche iden­ti­fizierte Luft­fracht ver­pack­en
  • §  Per­so­n­en, welche für die vorschriftsmäßige Sicherung des Frach­traumes und die vorschriftsmäßige Durch­führung des Trans­ports von sicher­er Luft­fracht mit einem eige­nen Fahrzeug ver­ant­wortlich sind
  • §  Per­so­n­en, welche für die Unterze­ich­nung, Ein­hal­tung und Auf­be­wahrung der Trans­porteurs­erk­lärung nach Anlage 6-E ver­ant­wortlich sind.