Neue Zugangsdaten ab 01.11.2013 (News)

Ab dem 01.11.2013 wird das jewei­li­ge Passwort für den Zugang zum geschütz­ten Bereich für regle­men­tier­te Beauftragte auf der Internetseite des Luftfahrt-Bundesamtes geän­dert.

Das bis­he­ri­ge Passwort besitzt ab dann kei­ne Gültigkeit mehr.

Die Zugangsdaten wur­den bereits an die jewei­li­gen Hauptverwaltungssitze der zuge­las­se­nen regle­men­tier­ten Beauftragten ver­sen­det.

Allgemeiner Hinweis zur Anerkennung von Transporteuren (mit Transporteurserklärung)

Als regle­men­tier­ter Beauftragter beach­ten Sie bit­te, bei jeder Anerkennung von Transporteuren, dass SIE für fol­gen­de Anforderungen und Einhaltung beim Transporteur die Verantwortung tra­gen:

  • alle Mitarbeiter des Transporteurs, die Ihre Luftfracht/Luftpost beför­dern, haben eine aktu­el­le Schulung des Sicherheitsbewusstseins erhal­ten,
  • die Integrität aller Mitarbeiter, die ein­ge­stellt wer­den und Zugang zur Luftfracht/Luftpost erhal­ten, wird anhand Lebenslauf und Ausweisdokument über­prüft.
  • die Frachträume der Fahrzeuge wer­den ver­sie­gelt oder ver­schlos­sen
  • unmit­tel­bar vor dem Beladen wird der Laderaum durch­sucht und die Gültigkeit die­ser Durchsuchung wird bis zum Abschluss des Beladens auf­recht­erhal­ten,
  • jeder Fahrer führt einen Personalausweis, Reisepass, Führerschein oder sons­ti­ges Dokument mit Lichtbild mit sich, der/das von den natio­na­len Behörden aner­kannt ist
  • die Fahrer legen zwi­schen Abholung und Zustellung kei­nen außer­plan­mä­ßi­gen Halt ein. Ist dies unver­meid­lich, kon­trol­liert der Fahrer bei sei­ner Rückkehr die Sicherheit der Ladung und die Unversehrtheit von Verschlüssen und/oder Siegeln.
  • Stellt der Fahrer Anzeichen von Manipulation fest, unter­rich­tet er sei­nen Vorgesetzten und die Luftfracht/Luftpost wird nur mit ent­spre­chen­der Mitteilung zuge­stellt,
  • die Beförderung wird nicht als Unterauftrag an Dritte ver­ge­ben, es sei denn, der Dritte ver­fügt auch über eine Transporteursvereinbarung mit Ihnen,
  • es wer­den kei­ne sons­ti­gen Dienstleistungen (z. B. Lagerung) als Unterauftrag an ande­re Parteien ver­ge­ben als an regle­men­tier­te Beauftragte