Reglementierter Beauftragter

Ein vom Luftfahrt-Bundesamt zuge­las­se­nes Unternehmen, wel­ches vor der Anlieferung an ein Luftfahrtunternehmen die Fracht in “sicher” und “nicht sicher” ein­teilt. Es macht unsi­che­re Fracht durch zuge­las­se­ne Sicherheitskontrollmaßnahmen sicher (z.B. durch Röntgen).

Unternehmen die einen Antrag auf Zulassung zum regle­men­tier­ten Beauftragten stel­len kön­nen

  • Speditions-, Logistikunternehmen
  • Transportunternehmen
  • Expressdienstleister
  • Flughäfen
  • Luftfahrtunternehmen
  • Lagerhalter
  • Verpacker

Zulassungsvoraussetzungen für regle­men­tier­te Beauftragte

  • form­lo­sen Antrag beim LBA stel­len
  • geneh­mi­gungs­fä­hi­ges Luftfracht-Sicherheitsprogramm (LFSP) erstel­len und ein­rei­chen
  • Benennung von Sicherheitspersonal
    • einen Luftsicherheitsbeauftragten
    • min­des­tens einen Stellvertreter
    • einen Verantwortlichen für jede Niederlassung
  • Zuverlässigkeitsüberprüfung nach § 7 LuftSiG und Schulung des Sicherheitspersonals
  • beschäf­ti­gungs­be­zo­ge­ne Überprüfung und Schulung von Personal was Zugang zu iden­ti­fi­zier­ba­rer Luftfracht hat