Luftsicherheitskontrollkraft Ausbildung mit 102 Stunden Schulungsdauer

Teilnehmerkreis

Diese Ausbildung ist für Mitarbeiter, die als Luftsicherheitskontrollkraft Luftpostkontrollen bzw. Luftfrachtkontrollen bei Luftfahrtunternehmen oder reglementierten Beauftragten vornehmen sollen. Es ist eine der wichtigsten Ausbildungen in der Luftsicherheit.

Ausbildungsziel

Das Ziel der Ausbildung ist der erfolgreiche Abschluss der Prüfung zur Luftsicherheitskontrollkraft vor dem Luftfahrt-Bundesamt. Zur Prüfung gehören umfangreiche Prüfungsfragen, eine OTS-Bildauswertung (Röntgenbilder) und ein praktischer Prüfungsteil. Grundlage ist die DVO (EU) 2015/1998.

Durch die Zulassung zur Luftsicherheitskontrollkraft sind Sie in der Lage neben Sicherheitskontrollen auch Kontrollen an Luftfracht und Luftpost durchzuführen.

Mit der Ausübung dieser Tätigkeit tragen Sie maßgeblich zur Luftsicherheit bei. Nach der Schulung verfügen Sie über die Qualifikation und die Prüfungsvoraussetzungen für die Prüfung beim Luftfahrt-Bundesamt.

Ausbildungsinhalte

  • Anforderungen an den Schutz von Fracht- und Postsendungen
  • Anforderungen für die Kontrollen bei Fracht und Post
  • Angemessene Reaktionen bei sicherheitsrelevanten Zwischenfällen
  • Auffinden von verbotenen Gegenständen und Materialien
  • Ausnahmen und besondere Sicherheitsverfahren
  • Bedienung der zu verwendenden Sicherheitsausrüstung
  • Beförderungsanforderungen
  • Durchsuchung per Hand / Handsearch
  • Eingriffe in die Zivilluftfahrt, zeitgemäße Gefahren und Terroranschläge
  • Erlernen der Kenntnisse von Durchsuchungstechniken per Hand
  • Grundlegende Rechtsvorschriften
  • Internationale, nationale, gemeinschaftliche und interne Qualitätskontrollen
  • Kontrolltechniken für die unterschiedlichen Arten von Fracht und Post
  • Möglichkeiten und Grenzen der Sicherheitsausrüstung und Kontrollverfahren
  • Möglichkeiten zum Verstecken verbotener Gegenstände
  • Röntgenbilder auswerten (OTS)
  • Sofortmaßnahmen
  • Verbotene Gegenstände
  • Ziele und Struktur der Luftsicherheit
  • Zuständigkeiten und Verpflichtungen von Personen

LSKK Schulungdauer 15 Tage

Die Dauer der Ausbildung Luftsicherheitskontrollkraft ist laut der DVO (EU) 2015/1998 sowie Luftsicherheits-Schulungsverordnung LuftSiSchulV mit mindestens 100 Unterrichtseinheiten vorgeschrieben.

Damit alle Ausbildungsinhalte intensiv vermittelt werden können, schulen wir diese 100 Unterrichtseinheiten an 15 Tagen. Innerhalb dieser 15 Tage werden Ihnen alle Kenntnisse vermittelt die Sie für die Prüfung vor dem Luftfahrt Bundesamt brauchen.

Zusätzlich bieten wir ein Seminar zur Prüfungsvorbereitung Luftsicherheitskontrollkraft. Dort werden die Prüfungsfragen ausführlicher trainiert.

Die Ausbildung kann unter bestimmten Voraussetzungen mit einem Bildungsgutschein durch die Bundesagentur für Arbeit gefördert bzw. komplett übernommen werden.

Zur Teilnahme an der Schulung müssen Sie eine Zuverlässigkeitsüberprüfung nach §7 LuftSiG vorlegen.

Kosten der Ausbildung zur Luftsicherheitskontrollkraft

Brutto 2319,00 € inkl. 19% USt.
Netto 1948,74 €

Die Ausbildungsgebühr beinhaltet die Seminarunterlagen.

Die Schulung auf einen Blick
Thema Ausbildung Luftsicherheitskontrollkraft (Anfänger)
Kapitel 11.2.3.2
Teilnehmer Luftsicherheitskontrollkraft nach §9
Dauer 100 Unterrichtseinheiten
Seminargebühr Brutto 2319,00 € inkl. 370,26 € USt.
Netto 1948,74 €
Format Präsenzseminar
Schulungs Nr. LS01

Beschreibung und Seminarenmeldung runterladen

Seminare im Raum Frankfurt

Es gibt derzeit keine anstehenden seminartermine.