Reglementierter Beauftragter EU Datenbank

Alle reglementierten Beauftragten sowie bekannten Versender, werden bei erfolgreicher Zulassung, durch das Luftfahrtbundesamt, mit einer entsprechenden alphanumerischen Kennzeichnungsnummer in der Unionsdatenbank https://webgate.ec.europa.eu/ksda/login.htm zur Sicherheit der Lieferkette eingetragen. In dieser Datenbank können die bekannten Versender verifizieren, welche Unternehmen den Status des Reglementierten Beauftragten tragen. Diese Informationen der oben genannten Datenbank, wird allen reglementierten Beauftragten zur Verfügung gestellt und soll sicherstellen, dass diese ausreichend über die rechtlichen Anforderungen der Europäischen Union, in Verbindung mit der Datenbank, informiert bleiben. Sowohl die reglementierten beauftragte als auch die bekannte Versender können sich in der EU-Datenbank nun gegenseitig überprüfen.

Nachdem Ihr Unternehmen erfolgreich durch die zuständige Behörde inspiziert wurde, werden die Eintragungen in die Datenbank am nächsten Werktag durchgeführt. Hierbei erhält jeder Reglementierte Beauftragte und bekannte Versender eine bestimmte alphanummerische Kennnummer von der zuständigen Behörde erteilt.

Sobald die reglementierten Beauftragten bzw. bekannten Versender, von der zuständigen Behörde, in die Datenbank eingetragen werden, schickt diese automatische Emails an die zuständigen Sicherheitsbeauftragten. Darin enthalten sind Informationen über

  • Einzelheiten über die Manger
  • Eigenen Benutzerkennung & Passwort
  • Benutzerkennung & verschlüsselte Passwörter für alle benannten Datenbank-Nutzer

Wichtig! Die, von der Firma genannten Emailadressen des Sicherheitsbeauftragten (und dessen Stellvertreter) müssen korrekt angegeben werden.

Um nun auf das System zugreifen zu können, muss Ihr Sicherheitsbeauftragter vorerst in die Datenbank gehen und die Benutzer validieren sowie die Passwörter entschlüsseln. Hierbei wird dem Sicherheitsbeauftragten (und dessen Stellvertreter) ein Masterpasswort zugesendet, mit dem er weitere Mitarbeiter freischalten kann.

Der Reglementierte Beauftragte kann nur in der Datenbank aufgelistet sein, wenn diese durch eine Sicherheitsprogramm abgedeckt sind. Um zu überprüfen ob sämtliche rechtlichen Voraussetzungen eingehalten werden, vollzieht die zuständige Behörde eine vor Ort Inspektion. Nach erfolgreicher Überprüfung Ihres Unternehmens wird Ihr Unternehmen in die EU Datenbank eingetragen. Glückwunsch, Sie sind nun offiziell reglementierter Beauftragter.

Konsultieren Sie die EU-Datenbank mindestens 1 mal am Tag, um den Sicherheitsstatus der Luftfracht zu prüfen, bevor diese in das Luftfahrzeug geladen wird.

Die Eintragung in die Datenbank gilt nur für 5 Jahre. Allerdings wird Ihr Sicherheitsbeauftragter 90, 60 und 30, vor dem Ende der Validierung durch automatische Emails darauf hingewiesen. Sie können jedoch erneut als Reglementierter Beauftragter zugelassen werden, wenn Sie eine weitere vor Ort Inspektion, durch die Zuständige Behörde, genehmigen.

Sollte dem Reglementierten Beauftragten einen Entzug des Status drohen, so wird auch hierbei der Sicherheitsbeauftragte gewarnt. Sofern der Status aberkannt wird, werden die Änderungen innerhalb von 24 Stunden, in der Datenbank vorgenommen.

Sollten Sie Fragen zu einer erneuten Zulassung zum reglementierten Beauftragten haben, so können Sie sich an die zuständigen Behörden wenden.