Newsletter 04 / 2017

Liebe Leserin­nen und Leser,

willkom­men zum neuen Newslet­ter von First Class Zollser­vice im April 2017!

Heute haben wir 4 The­men für Sie:

  • Eine brand­neue, kosten­lose Broschüre für Trans­porteure
  • Infos für regle­men­tierte Beauf­tragte zu den neuen Anforderun­gen bei der Ware­nan­nahme
  • Freie Plätze in der 35 Std. Schu­lung für Luft­sicher­heits- beauf­tragte in Frank­furt 15. – 18. MaiFreie Plätze in der 35 Std. Schu­lung für Luft­sicher­heits­beauf­tragte in Frank­furt 15. – 18. Mai
  • Die Ergeb­nisse unser­er Zufrieden­heit­sum­frage

1. Die brandneue, kostenlose Broschüre für Transporteure

Für Trans­porteure sind die neuen geset­zlichen Regelun­gen eine Her­aus­forderung. Wir haben eine Broschüre erstellt, die in ein­fachen Schrit­ten den Weg zur Zulas­sung als behördlich zuge­lassen­er Trans­porteur erk­lärt.

Sie kön­nen die Broschüre auf dieser Seite herun­ter­laden:

https://first-class-zollservice.de/zulassung-transporteure

2. Neue Anforderungen bei der Warenannahme durch reglementierte Beauftragte

Für den annehmenden aber auch für die AWB-Schreiben­den regle­men­tierten Beauf­tragten sind fol­gende Änderung einge­treten.

Durch den annehmenden regle­men­tierten Beauf­tragten (Lager­hal­ter) muss sichergestellt wer­den, dass die Per­son­alausweis­dat­en (neben dem Namen auch die Num­mer des behördlichen Ausweis­doku­mentes und das Geburts­da­tum) des anliefer­n­den Fahrers für die Dauer des Fluges, min­destens jedoch für 48 Stun­den erfasst wer­den und auf Ver­lan­gen den zuständi­gen Behör­den vorgelegt wer­den kön­nen.

Diese Infor­ma­tio­nen wer­den, aus daten­schutzrechtlichen Grün­den, nicht an den Auf­tragge­ber (in der Regel den awb-Schreiben­den Spedi­teur) weit­ergeleit­et. Die Dat­en müssen durch den Lager­hal­ter gem. §9 – Absatz 5 Luft­SiG auf­be­wahrt wer­den. Nach Ablauf dieser Frist sind die per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en durch den annehmenden regB (Lager­hal­ter) zu löschen. Löschen heißt in diesem Zusam­men­hang, dass die Dat­en unken­ntlich gemacht wer­den, z.B. geschwärzt, aus­radiert oder elek­tro­n­isch gelöscht wer­den.

Nach den oben beschriebe­nen Sicher­heit­skon­trollen, erfol­gt die Erstel­lung eines Ware­nan­nah­me­pro­tokolls durch den Lager­hal­ter. Dieser muss die oben beschriebe­nen Punk­te doku­men­tieren. Infor­ma­tio­nen die aus daten­schutzrechtlichen Grün­den nicht angezeigt wer­den dür­fen, kön­nten mit ein­er Prü­fungs­bestä­ti­gung auf dem Ware­nan­nah­me­pro­tokoll ver­merkt wer­den.   Das Ware­nan­nah­me­pro­tokoll wird anschließend durch den AWB-Schreiben­den Spedi­teur in Bezug auf die oben beschriebe­nen Punkte/Sicherheitskontrollen über­prüft.

Die genauen Ver­fahrensweisen müssen vom annehmenden regB sowie vom AWB-Schreiben­den regB im Luft­fracht­sicher­heit­spro­gramm beschrieben wer­den.

3. Freie Plätze in der 35 Std. Schulung für Luftsicherheitsbeauftragte in Frankfurt vom 15. – 18. Mai

Dies ist das 4-tägige Sem­i­nar zur Qual­i­fika­tion der Mitar­beit­er als Luft­sicher­heits­beauf­tragte.

In der zuvor schon aus­ge­bucht­en Schu­lung sind durch Umdisponierung Plätze frei gewor­den. Nutzen Sie die Gele­gen­heit.

Sem­i­nar­in­for­ma­tion “Luft­sicher­heits­beauf­tragte” anse­hen

4. Ergebnisse der Zufriedenheitsumfrage

Im März hat­ten wir Sie gebeten, uns in ein­er Umfrage zu sagen, wie gut Ihnen der Newslet­ter gefällt, und was wir bess­er machen kön­nen.

Heute stellen wir Ihnen die Antworten der Leser vor, und sagen, welche Verbesserun­gen wir uns vorgenom­men haben.

Es haben genau 100 Per­so­n­en teilgenom­men.

Faz­it: Die meis­ten Leser lesen den Newslet­ter regelmäßig und sind zufrieden mit der Ver­ständlichkeit.

Und wie können wir den Newsletter noch besser machen?

Nur 5 Leser(innen) find­en den Newslet­ter nicht nüt­zlich. 95% Zufrieden­heit ist ein tolles Ergeb­nis, über das wir uns sehr gefreut haben.

Lei­der haben die 5 unzufriede­nen Abon­nen­ten keine Verbesserungsvorschläge gemacht. Es wäre natür­lich hil­fre­ich gewe­sen, ger­ade von den unzufriede­nen Lesern Tipps zu bekom­men.

24 Leser haben die Gele­gen­heit genutzt, eigenes Feed­back zu for­mulieren. Hier eine Auswahl Ihrer Vorschläge:

  • Noch ansprechen­der wäre eine Bild­beiga­be, so wirkt er etwas trist. die Inhalte sind sehr infor­ma­tiv und über die unter­schiedlichen Textdarstel­lun­gen gut gegliedert.
  • Man kön­nte mehr Grafiken ein­set­zen sowie eine Koop­er­a­tion mit ein­er Nachricht­e­na­gen­tur einge­hen, und News im Bere­ich Trans­port mit ein­bauen um den Newslet­ter noch inter­es­san­ter zu gestal­ten.
    Die Idee mit den Grafiken haben wir in diesem Newslet­ter schon umge­set­zt.
  • Zoll Export wäre inter­es­sant—- Zol­lver­fahren, AES etc… (UZK)
  • Weit­er­hin auf Änderun­gen / Neuerun­gen im Zoll­recht hin­weisen. Mir gefällt der Newslet­ter, so wie er ist, sehr gut.
    Wir wer­den Zoll in Zukun­ft etwas stärk­er gewicht­en.
  • Aktuelle Infos vom LBA zur Ver­fü­gung stellen.
  • häu­figere Neuigkeit­en
    Wir bleiben am Ball!
  • In der Betr­e­f­fzeile ein Schlag­wort die The­matik betr­e­f­fend nen­nen, damit man sofort fil­tern kann, ob der Inhalt für einen per­sön­lich inter­es­sant ist.
    Da bei mehreren The­men die Betr­e­f­fzeile evtl. über­fordert wäre, haben wir die Anre­gung dahinge­hend weit­er­en­twick­elt, dass wir ab heute gle­ich am Anfang des Newslet­ters die The­men über­sichtlich auflis­ten.
  • Teil­weise unin­ter­es­sant für mich und dann ver­ste­he ich in diesen Fällen auch die Zusam­men­hänge nicht.
    Mit der neuen Über­sicht am Anfang des Newslet­ters kön­nen Sie jet­zt schneller die The­men find­en, die für Sie wichtig sind.
  • Sie kön­nen den Newslet­ter ja nicht indi­vid­u­al­isieren, oder? Von daher passt die The­men­lage, auch wenn mich natür­lich nicht immer alles inter­essiert. Ist aber bei der Tageszeitung auch so. So lange der Newslet­ter aktuell bleibt, was die Inhalte ange­ht, werde ich den Newslet­ter auch nicht abbestellen.
    Indi­vid­u­al­isierung ist ein span­nen­des The­ma! Tech­nisch ist es mach­bar, es bedeutet aber auch, dass jed­er einzelne Leser uns mit­teilen muss, über welche Bere­ich wir für genau diese Per­son schreiben sollen. Wir wer­den da mal häp­pchen­weise mit der Umset­zung begin­nen.

Vie­len Dank für Ihre Anre­gun­gen!

Welche neuen Themen wird es in Zukunft geben?

In den let­zten Monat­en ging es im NL fast nur um die Luft­sicher­heit. Einige Leser haben sich gewün­scht, dass wir mehr Zollthe­men auf­greifen.

Außer­dem hat­ten wir diese 3 The­men zur Abstim­mung vorgeschla­gen:

Der Ren­ner ist ganz klar das The­ma „Trends in der Logis­tik.“ Das The­ma wer­den wir also sich­er für Sie auf­greifen und Ihnen gele­gentlich im Newslet­ter aktuelle Trends vorstellen.

Über­rascht hat uns, wie wenig Inter­esse „Kun­dengewin­nung und Mar­ket­ing“ im Ver­gle­ich zu den anderen The­men find­et.

Deutet das darauf hin, dass die Unternehmen schon voll aus­ge­lastet sind? Das würde gle­ichzeit­ig das höhere Inter­esse an Pro­duk­tiv­ität erk­lären.

Schreiben Sie mir gerne Ihre Mei­n­ung dazu. Ein­fach auf diesen Newslet­ter antworten.

Knapp ein Drit­tel der Leser hat aber auch gesagt, der Newslet­ter ist schon umfan­gre­ich genug. Wie bekom­men wir das mit den neuen The­men unter einen Hut?

Wenn wir in Zukun­ft zusät­zliche Inhalte anbi­eten, wer­den wir diese als Artikel auf die Home­page stellen, und Ihnen im Newslet­ter nur den Link dazu anbi­eten. So kön­nen wir Ihnen neue The­men anbi­eten ohne eine kilo­me­ter­lange Newslet­ter-Email zu ver­schick­en.

Soweit unser April Newslet­ter, danke für Ihr Inter­esse.

Her­zliche Grüße aus Raun­heim

Hol­ger Hille
Geschäfts­führer
First Class Zollser­vice & Trans­portver­mit­tlungs GmbH
p:+49 (0)6142 83 585 0
f:+49 (0)6142 83 585 20
a:Neckarstr. 45, 65479 Raun­heim
w:first-class-zollservice.de
Sem­i­narter­mine 2017