Newsletter 04 / 2017

Liebe Leserinnen und Leser,

will­kom­men zum neu­en Newsletter von First Class Zollservice im April 2017!

Heute haben wir 4 Themen für Sie:

  • Eine brand­neue, kos­ten­lo­se Broschüre für Transporteure
  • Infos für regle­men­tier­te Beauftragte zu den neu­en Anforderungen bei der Warenannahme
  • Freie Plätze in der 35 Std. Schulung für Luftsicherheits- beauf­trag­te in Frankfurt 15. – 18. MaiFreie Plätze in der 35 Std. Schulung für Luftsicherheitsbeauftragte in Frankfurt 15. – 18. Mai
  • Die Ergebnisse unse­rer Zufriedenheitsumfrage

1. Die brand­neue, kos­ten­lo­se Broschüre für Transporteure

Für Transporteure sind die neu­en gesetz­li­chen Regelungen eine Herausforderung. Wir haben eine Broschüre erstellt, die in ein­fa­chen Schritten den Weg zur Zulassung als behörd­lich zuge­las­se­ner Transporteur erklärt.

Sie kön­nen die Broschüre auf die­ser Seite her­un­ter­la­den:

https://first-class-zollservice.de/zulassung-transporteure

2. Neue Anforderungen bei der Warenannahme durch regle­men­tier­te Beauftragte

Für den anneh­men­den aber auch für die AWB-Schreibenden regle­men­tier­ten Beauftragten sind fol­gen­de Änderung ein­ge­tre­ten.

Durch den anneh­men­den regle­men­tier­ten Beauftragten (Lagerhalter) muss sicher­ge­stellt wer­den, dass die Personalausweisdaten (neben dem Namen auch die Nummer des behörd­li­chen Ausweisdokumentes und das Geburtsdatum) des anlie­fern­den Fahrers für die Dauer des Fluges, min­des­tens jedoch für 48 Stunden erfasst wer­den und auf Verlangen den zustän­di­gen Behörden vor­ge­legt wer­den kön­nen.

Diese Informationen wer­den, aus daten­schutz­recht­li­chen Gründen, nicht an den Auftraggeber (in der Regel den awb-Schreibenden Spediteur) wei­ter­ge­lei­tet. Die Daten müs­sen durch den Lagerhalter gem. §9 – Absatz 5 LuftSiG auf­be­wahrt wer­den. Nach Ablauf die­ser Frist sind die per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten durch den anneh­men­den regB (Lagerhalter) zu löschen. Löschen heißt in die­sem Zusammenhang, dass die Daten unkennt­lich gemacht wer­den, z.B. geschwärzt, aus­ra­diert oder elek­tro­nisch gelöscht wer­den.

Nach den oben beschrie­be­nen Sicherheitskontrollen, erfolgt die Erstellung eines Warenannahmeprotokolls durch den Lagerhalter. Dieser muss die oben beschrie­be­nen Punkte doku­men­tie­ren. Informationen die aus daten­schutz­recht­li­chen Gründen nicht ange­zeigt wer­den dür­fen, könn­ten mit einer Prüfungsbestätigung auf dem Warenannahmeprotokoll ver­merkt wer­den.   Das Warenannahmeprotokoll wird anschlie­ßend durch den AWB-Schreibenden Spediteur in Bezug auf die oben beschrie­be­nen Punkte/Sicherheitskontrollen über­prüft.

Die genau­en Verfahrensweisen müs­sen vom anneh­men­den regB sowie vom AWB-Schreibenden regB im Luftfrachtsicherheitsprogramm beschrie­ben wer­den.

3. Freie Plätze in der 35 Std. Schulung für Luftsicherheitsbeauftragte in Frankfurt vom 15. – 18. Mai

Dies ist das 4-tägi­ge Seminar zur Qualifikation der Mitarbeiter als Luftsicherheitsbeauftragte.

In der zuvor schon aus­ge­buch­ten Schulung sind durch Umdisponierung Plätze frei gewor­den. Nutzen Sie die Gelegenheit.

Seminarinformation “Luftsicherheitsbeauftragte” anse­hen

4. Ergebnisse der Zufriedenheitsumfrage

Im März hat­ten wir Sie gebe­ten, uns in einer Umfrage zu sagen, wie gut Ihnen der Newsletter gefällt, und was wir bes­ser machen kön­nen.

Heute stel­len wir Ihnen die Antworten der Leser vor, und sagen, wel­che Verbesserungen wir uns vor­ge­nom­men haben.

Es haben genau 100 Personen teil­ge­nom­men.

Fazit: Die meis­ten Leser lesen den Newsletter regel­mä­ßig und sind zufrie­den mit der Verständlichkeit.

Und wie kön­nen wir den Newsletter noch bes­ser machen?

Nur 5 Leser(innen) fin­den den Newsletter nicht nütz­lich. 95% Zufriedenheit ist ein tol­les Ergebnis, über das wir uns sehr gefreut haben.

Leider haben die 5 unzu­frie­de­nen Abonnenten kei­ne Verbesserungsvorschläge gemacht. Es wäre natür­lich hilf­reich gewe­sen, gera­de von den unzu­frie­de­nen Lesern Tipps zu bekom­men.

24 Leser haben die Gelegenheit genutzt, eige­nes Feedback zu for­mu­lie­ren. Hier eine Auswahl Ihrer Vorschläge:

  • Noch anspre­chen­der wäre eine Bildbeigabe, so wirkt er etwas trist. die Inhalte sind sehr infor­ma­tiv und über die unter­schied­li­chen Textdarstellungen gut geglie­dert.
  • Man könn­te mehr Grafiken ein­set­zen sowie eine Kooperation mit einer Nachrichtenagentur ein­ge­hen, und News im Bereich Transport mit ein­bau­en um den Newsletter noch inter­es­san­ter zu gestal­ten.
    Die Idee mit den Grafiken haben wir in die­sem Newsletter schon umge­setzt.
  • Zoll Export wäre inter­es­sant—- Zollverfahren, AES etc… (UZK)
  • Weiterhin auf Änderungen / Neuerungen im Zollrecht hin­wei­sen. Mir gefällt der Newsletter, so wie er ist, sehr gut.
    Wir wer­den Zoll in Zukunft etwas stär­ker gewich­ten.
  • Aktuelle Infos vom LBA zur Verfügung stel­len.
  • häu­fi­ge­re Neuigkeiten
    Wir blei­ben am Ball!
  • In der Betreffzeile ein Schlagwort die Thematik betref­fend nen­nen, damit man sofort fil­tern kann, ob der Inhalt für einen per­sön­lich inter­es­sant ist.
    Da bei meh­re­ren Themen die Betreffzeile evtl. über­for­dert wäre, haben wir die Anregung dahin­ge­hend wei­ter­ent­wi­ckelt, dass wir ab heu­te gleich am Anfang des Newsletters die Themen über­sicht­lich auf­lis­ten.
  • Teilweise unin­ter­es­sant für mich und dann ver­ste­he ich in die­sen Fällen auch die Zusammenhänge nicht.
    Mit der neu­en Übersicht am Anfang des Newsletters kön­nen Sie jetzt schnel­ler die Themen fin­den, die für Sie wich­tig sind.
  • Sie kön­nen den Newsletter ja nicht indi­vi­dua­li­sie­ren, oder? Von daher passt die Themenlage, auch wenn mich natür­lich nicht immer alles inter­es­siert. Ist aber bei der Tageszeitung auch so. So lan­ge der Newsletter aktu­ell bleibt, was die Inhalte angeht, wer­de ich den Newsletter auch nicht abbe­stel­len.
    Individualisierung ist ein span­nen­des Thema! Technisch ist es mach­bar, es bedeu­tet aber auch, dass jeder ein­zel­ne Leser uns mit­tei­len muss, über wel­che Bereich wir für genau die­se Person schrei­ben sol­len. Wir wer­den da mal häpp­chen­wei­se mit der Umsetzung begin­nen.

Vielen Dank für Ihre Anregungen!

Welche neu­en Themen wird es in Zukunft geben?

In den letz­ten Monaten ging es im NL fast nur um die Luftsicherheit. Einige Leser haben sich gewünscht, dass wir mehr Zollthemen auf­grei­fen.

Außerdem hat­ten wir die­se 3 Themen zur Abstimmung vor­ge­schla­gen:

Der Renner ist ganz klar das Thema „Trends in der Logistik.“ Das Thema wer­den wir also sicher für Sie auf­grei­fen und Ihnen gele­gent­lich im Newsletter aktu­el­le Trends vor­stel­len.

Überrascht hat uns, wie wenig Interesse „Kundengewinnung und Marketing“ im Vergleich zu den ande­ren Themen fin­det.

Deutet das dar­auf hin, dass die Unternehmen schon voll aus­ge­las­tet sind? Das wür­de gleich­zei­tig das höhe­re Interesse an Produktivität erklä­ren.

Schreiben Sie mir ger­ne Ihre Meinung dazu. Einfach auf die­sen Newsletter ant­wor­ten.

Knapp ein Drittel der Leser hat aber auch gesagt, der Newsletter ist schon umfang­reich genug. Wie bekom­men wir das mit den neu­en Themen unter einen Hut?

Wenn wir in Zukunft zusätz­li­che Inhalte anbie­ten, wer­den wir die­se als Artikel auf die Homepage stel­len, und Ihnen im Newsletter nur den Link dazu anbie­ten. So kön­nen wir Ihnen neue Themen anbie­ten ohne eine kilo­me­ter­lan­ge Newsletter-Email zu ver­schi­cken.

Soweit unser April Newsletter, dan­ke für Ihr Interesse.

Herzliche Grüße aus Raunheim

Holger Hille
Geschäftsführer
First Class Zollservice & Transportvermittlungs GmbH
p:+49 (0)6142 83 585 0
f:+49 (0)6142 83 585 20
a:Neckarstr. 45, 65479 Raunheim
w:first-class-zollservice.de
Seminartermine 2017