Newsletter 12/2017

Liebe Leserinnen und Leser,

bei eini­gen Transporteuren “brennt der Kittel,” wie man sagt.

Bis zum Ablauf der Übergangsfrist für die Zulassung der Transporteure sind es seit die­ser Woche weni­ger als 3 Monate.

Für Transporteure, die sich um Ihre Zulassung noch nicht geküm­mert haben, wird’s recht knapp.

In die­ser Mail lis­ten wir einen kon­kre­ten Zeitplan auf, wie Transporteure vor­ge­hen kön­nen, um auf den letz­ten Drücker noch die Zulassung zu bean­tra­gen.

Außerdem möch­te ich Sie an Ihre Gewinn-Chancen beim Weihnachtsgewinnspiel erin­nern.

Haben Sie schon mit­ge­macht?

Sie kön­nen noch genau 1 Woche lang mit­spie­len:
https://first-class-zollservice.de/weihnachtsgewinnspiel

Und nun zum …

Endspurt zur behörd­li­chen Zulassung als Transporteur

In die­sem kur­zen Artikel lis­ten wir einen kon­kre­ten Zeitplan auf, wie Transporteure vor­ge­hen kön­nen, um auf den letz­ten Drücker noch die Zulassung zu bean­tra­gen.

Schritt 1: Ihre ers­ten Maßnahmen, sofort umzu­set­zen

1. Entscheiden Sie, wer Sicherheitsbeauftragter wird.

2. Stellen Sie für den Sicherheitsbeauftragten und alle Fahrer den Antrag auf Zuverlässigkeitsprüfung.

Die Antragsformulare sind regio­nal ver­schie­den. Sie fin­den wei­te­re Infos und die Antragsformulare im Downloadbereich unse­rer Homepage:

https://first-class-zollservice.de/zuverlaessigkeitsueberpruefung

Es wird eini­ge Wochen dau­ern, bis die Behörden die Überprüfungen durch­ge­führt haben. Die Feiertage und der Jahreswechsel füh­ren evtl. zu Verzögerungen.

Schritt 2: Maßnahmen nach Eingang der Zuverlässigkeitsüberprüfungen

Wenn die Zuverlässigkeitsüberprüfungen vor­lie­gen, sen­den Sie die Mitarbeiter auf die vor­ge­schrie­be­nen Seminare.

Sicherheitsbeauftragte brau­chen das Seminar nach Kapitel 11.2.5

Hier sehen Sie eini­ge mög­li­che Seminartermine zur Auswahl:

Frankfurt

Mo 15.01. bis Do 18.01.2018

Sa 10.02. + So 11.02.2018 und Sa 17.02. +  So 18.02.2018

Mo 19.02.2018 Do 22.02.2018

Hamburg

Mo 26.02.2018 bis Do 01.03.2018 (bes­ser wäre, die Mitarbeiter auf ein frü­he­res Seminar in Frankfurt zu schi­cken)

München

Mo 05.03.2018 bis Do 08.03.2018 (dann hät­ten Sie die Übergansfrist natür­lich schon ver­säumt, und dürf­ten eini­ge Wochen kei­ne siche­re Luftfracht beför­dern)

Seminarbeschreibung und Anmeldung:

https://first-class-zollservice.de/35-ue-schulung-luftsicherheitsbeauftragter/

Fahrer brau­chen das Seminar nach Kapitel 11.2.7

Diese Schulung kann online gemacht wer­den, Infos fin­den Sie hier:

https://first-class-zollservice.de/onlineschulung-luftsicherheit-kapitel-11.2.7

Schritt 3: Maßnahmen nach Abschluss der Schulungen:

Sie erstel­len das Transporteur-Sicherheitsprogramm und tra­gen alle für den Antrag benö­tig­ten Dokumente zusam­men.

Sie sen­den den Antrag mit­samt Anlagen per Email an das Luftfahrt Bundesamt.

Die Antragsstellung soll­te wirk­lich aller­spä­tes­tens Mitte Februar erfol­gen.

Für Beratung sowie Unterstützung bei der Erstellung des Sicherheitsprogramms, der Seminarplanung usw. ste­hen wir ger­ne zur Verfügung.

Herzliche Grüße aus Raunheim

Holger Hille
Geschäftsführer
First Class Zollservice & Transportvermittlungs GmbH
p:+49 (0)6142 83 585 0
f:+49 (0)6142 83 585 20
a:Neckarstr. 45, 65479 Raunheim
w:first-class-zollservice.de
alt_text