Newsletter 12/2017

Liebe Leserinnen und Leser,

bei einigen Transporteuren „brennt der Kittel,“ wie man sagt.

Bis zum Ablauf der Übergangsfrist für die Zulassung der Transporteure sind es seit dieser Woche weniger als 3 Monate.

Für Transporteure, die sich um Ihre Zulassung noch nicht gekümmert haben, wird’s recht knapp.

In dieser Mail listen wir einen konkreten Zeitplan auf, wie Transporteure vorgehen können, um auf den letzten Drücker noch die Zulassung zu beantragen.

Außerdem möchte ich Sie an Ihre Gewinn-Chancen beim Weihnachtsgewinnspiel erinnern.

Haben Sie schon mitgemacht?

Sie können noch genau 1 Woche lang mitspielen:
https://first-class-zollservice.de/weihnachtsgewinnspiel

Und nun zum …

Endspurt zur behördlichen Zulassung als Transporteur

In diesem kurzen Artikel listen wir einen konkreten Zeitplan auf, wie Transporteure vorgehen können, um auf den letzten Drücker noch die Zulassung zu beantragen.

Schritt 1: Ihre ersten Maßnahmen, sofort umzusetzen

1. Entscheiden Sie, wer Sicherheitsbeauftragter wird.

2. Stellen Sie für den Sicherheitsbeauftragten und alle Fahrer den Antrag auf Zuverlässigkeitsprüfung.

Die Antragsformulare sind regional verschieden. Sie finden weitere Infos und die Antragsformulare im Downloadbereich unserer Homepage:

https://first-class-zollservice.de/zuverlaessigkeitsueberpruefung

Es wird einige Wochen dauern, bis die Behörden die Überprüfungen durchgeführt haben. Die Feiertage und der Jahreswechsel führen evtl. zu Verzögerungen.

Schritt 2: Maßnahmen nach Eingang der Zuverlässigkeitsüberprüfungen

Wenn die Zuverlässigkeitsüberprüfungen vorliegen, senden Sie die Mitarbeiter auf die vorgeschriebenen Seminare.

Sicherheitsbeauftragte brauchen das Seminar nach Kapitel 11.2.5

Hier sehen Sie einige mögliche Seminartermine zur Auswahl:

Frankfurt

Mo 15.01. bis Do 18.01.2018

Sa 10.02. + So 11.02.2018 und Sa 17.02. +  So 18.02.2018

Mo 19.02.2018 Do 22.02.2018

Hamburg

Mo 26.02.2018 bis Do 01.03.2018 (besser wäre, die Mitarbeiter auf ein früheres Seminar in Frankfurt zu schicken)

München

Mo 05.03.2018 bis Do 08.03.2018 (dann hätten Sie die Übergansfrist natürlich schon versäumt, und dürften einige Wochen keine sichere Luftfracht befördern)

Seminarbeschreibung und Anmeldung:

https://first-class-zollservice.de/35-ue-schulung-luftsicherheitsbeauftragter/

Fahrer brauchen das Seminar nach Kapitel 11.2.7

Diese Schulung kann online gemacht werden, Infos finden Sie hier:

https://first-class-zollservice.de/onlineschulung-luftsicherheit-kapitel-11.2.7

Schritt 3: Maßnahmen nach Abschluss der Schulungen:

Sie erstellen das Transporteur-Sicherheitsprogramm und tragen alle für den Antrag benötigten Dokumente zusammen.

Sie senden den Antrag mitsamt Anlagen per Email an das Luftfahrt Bundesamt.

Die Antragsstellung sollte wirklich allerspätestens Mitte Februar erfolgen.

Für Beratung sowie Unterstützung bei der Erstellung des Sicherheitsprogramms, der Seminarplanung usw. stehen wir gerne zur Verfügung.

Herzliche Grüße aus Raunheim

Holger Hille
Geschäftsführer
First Class Zollservice & Transportvermittlungs GmbH
p: +49 (0)6142 83 585 0
f: +49 (0)6142 83 585 20
a: Neckarstr. 45, 65479 Raunheim
w: first-class-zollservice.de
alt_text