Sicherheitsprogramme Luftsicherheit

Jedes Unternehmen, welch­es in der Luft­sicher­heit tätig ist, hat mit der Antrag­stel­lung ein Sicher­heit­spro­gramm zu erstellen.

  • Bei Luft­fahrtun­ternehmen und Flughäfen ist es der Luft­sicher­heit­s­plan
  • bei Regle­men­tierte Liefer­an­ten das Sicher­heit­spro­gramm
  • bei Regle­men­tierten Beauf­tragten das Luft­fracht-Sicher­heit­spro­gramm und
  • bei bekan­nten Versender das bekan­nte Versender-Sicher­heit­spro­gramm

Diese Pro­gramme beschreiben die Meth­o­d­en und Ver­fahren, die das Unternehmen anzuwen­den hat, um in dem betr­e­f­fend­en Mit­glied­staat die Anforderun­gen des nationalen Sicher­heit­spro­gramms für die Zivil­luft­fahrt dieses Mit­glied­staats zu erfüllen.

Das Pro­gramm enthält auch Bes­tim­mungen über die interne Qual­itätssicherung, die beschreiben, wie die Ein­hal­tung dieser Meth­o­d­en und Ver­fahren von der Stelle selb­st zu überwachen ist.

Um ein Sicher­heit­spro­gramm erstellen zu kön­nen, stellen die Behör­den in den meis­ten Fällen Muster­pro­gramme zur Ver­fü­gung.