Zulassung Bekannter Versender

First Class Consults® unter­stützt Ihr Unternehmen kom­pe­tent bei der Zulassung als “bekann­ter Versender” durch das Luftfahrt-Bundesamt.

Zum Schutz vor Angriffen auf die Sicherheit des zivi­len Luftverkehrs sind in den ver­gan­ge­nen Jahren natio­na­le und euro­päi­sche Sicherheitskonzeptionen sowie ent­spre­chen­de natio­na­le und euro­päi­sche Rechtsvorschriften erar­bei­tet wor­den. Die Abteilung Luftsicherheit des Luftfahrt-Bundesamtes ist in die­sem Rahmen für die Überwachung der siche­ren Lieferkette (u.a. regle­men­tier­te Beauftragte, bekann­te Versender) ver­ant­wort­lich.

Bekannter Versender

Der bekann­te Versender ist der­je­ni­ge, der als Erster iden­ti­fi­zier­ba­re Luftfracht in den Sendungslauf gibt, das heißt, Fracht auf eige­ne Rechnung ver­sen­det.

Ausschließlich die Fracht eines soge­nann­ten „bekann­ten Versenders“ kann durch einen regle­men­tier­ten Beauftragten als siche­re Luftfracht auf Passagierflugzeugen beför­dert wer­den, da eine siche­re Lieferkette sonst nicht gewähr­leis­tet wer­den kann. Kommt die Fracht nicht von einem bV, so müs­sen zum Erhalt des Status “sicher” Frachtkontrollen durch­ge­führt wer­den.

Als bekann­ter Versender kön­nen Sie Luftfracht ohne auf­wän­di­ge Frachtkontrollen ver­sen­den und spa­ren damit Zeit und Geld.

Sie kön­nen Ihr Unternehmen als „bekann­ter Versender“ zer­ti­fi­zie­ren las­sen. Voraussetzung dazu sind bestimm­te, gesetz­lich vor­ge­schrie­be­ne Schulungen Ihres Personals, sowie eine Sicherung der Räume, in denen die zu ver­schi­cken­den Sendungen / Waren gela­gert wer­den.

Alle Sicherungsmaßnahmen wer­den in einem Bekannten-Versender-Sicherheitsprogramm schrift­lich fest­ge­legt und im Betrieb umge­setzt.

Weitere Informationen dazu fin­den Sie auch in den fol­gen­den FAQ zum bekann­ten Versender:

Was ist ein “bekann­ter Versender”?

Muss ich den Status “bekann­ter Versender” besit­zen, um Luftfracht ver­sen­den zu kön­nen?

Warum soll­te ich die Zulassung zum “bekann­ten Versender” bean­tra­gen?

Muss ich mei­ne Geschäftsprozesse ändern, um den Status “bekann­ter Versender” zu erhal­ten?

Was bedeu­tet es, bekann­ter Versender zu wer­den?

Welche Möglichkeiten bestehen, um Luftfracht im Status “sicher” zu ver­sen­den?

Haben Sie Fragen zu die­sen Themen?

Wir bera­ten und beglei­ten Sie ger­ne bis zum Status bekann­ter Versender/reglementierter Beauftragter. Den Umfang unse­rer Unterstützung kön­nen Sie ganz nach Ihren Bedürfnissen aus­wäh­len.

  • Kostenloses Beratungsgespräch in Ihrem Unternehmen (inkl. Rundgang und anschlie­ßen­der Empfehlung zur wei­te­ren Vorgehensweise im Bereich Luftfrachtsicherheit). Gerne ver­ein­ba­ren wir tele­fo­nisch einen Termin mit Ihnen, zögern Sie nicht uns anzu­ru­fen.
  • Erstellung von bekann­te Versender Sicherheitsprogrammen (bekann­te Versender)
  • Deutschlandweite Durchführung der Schulungen durch zuge­las­se­ne Ausbilder
  • Unterstützung bei der Umsetzung der gesetz­li­chen Vorgaben
  • Vorbereitung auf das Zulassungsaudit (Vor Ort Kontrolle) durch das Luftfahrt Bundesamt
  • Begleitung beim Zulassungsaudit durch das Luftfahrt Bundesamt
  • Durchführung der jähr­li­chen inter­nen Audits (inkl. Checklisten, Dokumentation und Bericht)
  • Bereitstellung eines exter­nen Luftsicherheitsbeauftragten

First Class Consults® unter­stützt Unternehmen kom­pe­tent bei der LBA Zulassung zum bekann­ten Versender oder regle­men­tier­ten Beauftragten. 

Bei Interesse an einer Beratung

Die Erstberatung vor Ort in Ihrem Unternehmen ist unver­bind­li­che und kos­ten­los.