Zulassung Bekannter Versender

First Class Con­sults® unter­stützt Ihr Unternehmen kom­pe­tent bei der Zulas­sung als “bekan­nter Versender” durch das Luft­fahrt-Bun­de­samt.

Zum Schutz vor Angrif­f­en auf die Sicher­heit des zivilen Luftverkehrs sind in den ver­gan­genen Jahren nationale und europäis­che Sicher­heit­skonzep­tio­nen sowie entsprechende nationale und europäis­che Rechtsvorschriften erar­beit­et wor­den. Die Abteilung Luft­sicher­heit des Luft­fahrt-Bun­de­samtes ist in diesem Rah­men für die Überwachung der sicheren Liefer­kette (u.a. regle­men­tierte Beauf­tragte, bekan­nte Versender) ver­ant­wortlich.

Bekannter Versender

Der bekan­nte Versender ist der­jenige, der als Erster iden­ti­fizier­bare Luft­fracht in den Sendungslauf gibt, das heißt, Fracht auf eigene Rech­nung versendet.

Auss­chließlich die Fracht eines soge­nan­nten „bekan­nten Versenders“ kann durch einen regle­men­tierten Beauf­tragten als sichere Luft­fracht auf Pas­sagier­flugzeu­gen befördert wer­den, da eine sichere Liefer­kette son­st nicht gewährleis­tet wer­den kann. Kommt die Fracht nicht von einem bV, so müssen zum Erhalt des Sta­tus “sich­er” Frachtkon­trollen durchge­führt wer­den.

Als bekan­nter Versender kön­nen Sie Luft­fracht ohne aufwändi­ge Frachtkon­trollen versenden und sparen damit Zeit und Geld.

Sie kön­nen Ihr Unternehmen als „bekan­nter Versender“ zer­ti­fizieren lassen. Voraus­set­zung dazu sind bes­timmte, geset­zlich vorgeschriebene Schu­lun­gen Ihres Per­son­als, sowie eine Sicherung der Räume, in denen die zu ver­schick­enden Sendun­gen / Waren gelagert wer­den.

Alle Sicherungs­maß­nah­men wer­den in einem Bekan­nten-Versender-Sicher­heit­spro­gramm schriftlich fest­gelegt und im Betrieb umge­set­zt.

Weit­ere Infor­ma­tio­nen dazu find­en Sie auch in den fol­gen­den FAQ zum bekan­nten Versender:

Was ist ein “bekan­nter Versender”?

Muss ich den Sta­tus “bekan­nter Versender” besitzen, um Luft­fracht versenden zu kön­nen?

Warum sollte ich die Zulas­sung zum “bekan­nten Versender” beantra­gen?

Muss ich meine Geschäft­sprozesse ändern, um den Sta­tus “bekan­nter Versender” zu erhal­ten?

Was bedeutet es, bekan­nter Versender zu wer­den?

Welche Möglichkeit­en beste­hen, um Luft­fracht im Sta­tus “sich­er” zu versenden?

Haben Sie Fragen zu diesen Themen?

Wir berat­en und begleit­en Sie gerne bis zum Sta­tus bekan­nter Versender/reglementierter Beauf­tragter. Den Umfang unser­er Unter­stützung kön­nen Sie ganz nach Ihren Bedürfnis­sen auswählen.

  • Kosten­los­es Beratungs­ge­spräch in Ihrem Unternehmen (inkl. Rundgang und anschließen­der Empfehlung zur weit­eren Vorge­hensweise im Bere­ich Luft­fracht­sicher­heit). Gerne vere­in­baren wir tele­fonisch einen Ter­min mit Ihnen, zögern Sie nicht uns anzu­rufen.
  • Erstel­lung von bekan­nte Versender Sicher­heit­spro­gram­men (bekan­nte Versender)
  • Deutsch­landweite Durch­führung der Schu­lun­gen durch zuge­lassene Aus­bilder
  • Unter­stützung bei der Umset­zung der geset­zlichen Vor­gaben
  • Vor­bere­itung auf das Zulas­sungsau­dit (Vor Ort Kon­trolle) durch das Luft­fahrt Bun­de­samt
  • Begleitung beim Zulas­sungsau­dit durch das Luft­fahrt Bun­de­samt
  • Durch­führung der jährlichen inter­nen Audits (inkl. Check­lis­ten, Doku­men­ta­tion und Bericht)
  • Bere­it­stel­lung eines exter­nen Luft­sicher­heits­beauf­tragten

First Class Con­sults® unter­stützt Unternehmen kom­pe­tent bei der LBA Zulas­sung zum bekan­nten Versender oder regle­men­tierten Beauf­tragten. 

Bei Inter­esse an ein­er Beratung

Die Erst­ber­atung vor Ort in Ihrem Unternehmen ist unverbindliche und kosten­los.